Bedienbarkeit Sitemap Skip menu

DORTMUNDER U
Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund

+49 (0) 231.50-24723
info@dortmunder-u.de

 

Termine

21.09.2019, 16 – 23:59 Uhr

U R ART

im Rahmen der DEW21-Museumsnacht


Ausstellung

Dortmunder U


 

Die perfekte Gelegenheit, um das Dortmunder U neu kennenzulernen: 

Das interaktive Festival U R ART, bietet am 21. September von 16 bis 24 Uhr im Rahmen der DEW21-Museumsnacht, die Möglichkeit einen neuen Blick auf das U zu werfen und das Haus neu zu erleben. In sechs weiteren Museen und Kultureinrichtungen werden europaweit verschiedenste Aktionen und verbindende Elemente stattfinden, an denen die Besucher des Dortmunder U teilhaben können. Das U R ART-Event ist Teil des smARTplaces-Projekts, einem europäischen Kooperationsprojekt, kofinanziert durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union. 


Unser Programm für den Tag:



16.30 Uhr

Eröffnung U R ART - Foyer

Stadtdirektor Jörg Stüdemann beginnt den frühen Abend um 16:30 Uhr mit einer Eröffnungsrede, gefolgt von einer LIVE-Schaltung mit sechs weiteren smARTplaces Partnern verteilt in beeindruckenden Kultureinrichtungen Europas.

Mit dabei sind das Azkuna Zentroa in Bilbao, das Van Abbemuseum in Eindhoven, ETOPIA in Saragossa, das Landesmuseum Liechtenstein, das ZKM Karlsruhe und das Musée de Picardie in Amiens. Moderiert wird das Ganze von dem unvergleichlichen Poetryslammer Freddy Allerdisse


16.00 bis 24.00 Uhr

Fulldome - Foyer

Der neue Fulldome im Dortmunder U greift futuristische Atmosphären auf, um neue Formate von Film und Interaktion zu erproben. Die 6 Meter breite Kuppel, die seit jeher durch ihre technischen Eigenschaften und die Innovationen im Kontext ihrer bildlichen Bespielung begeistert, soll Einblicke in das Dortmunder U liefern und unseren Besuchern alle Themen zugänglich machen, die in Ausstellungen und Workshops behandelt werden und wurden. Der Fulldome ist ein gemeinsames Forschungsprojekt zu Erzählweisen im 360°-Raum der Partner im Dortmunder U und dem Storylab kiU der Fachhochschule Dortmund.


16.00 bis 24.00 Uhr

Meine Freunde in der Welt - Container

Wo wohnt Dein weitentferntester Freund? Erzähle uns eine Geschichte, die Euch verbindet.

Schreibe sie auf oder nimm sie als Podcast auf. Du kannst Dir auch alle bisher erzählten Stories anhören.


16.00 bis 24.00 Uhr

Astronautenflug - Container

Fliege als echter Astronaut durch die Luft und sammle Punkte dabei! Hebe mit uns ab und erkunde die Welt als Astronaut. Du steuerst den Flug ganz alleine mit deinem Körper. Knackst Du den Highscore und wirst unser neuer Superheld? Wir wünschen Dir einen guten Flug!


16.00 bis 24.00 Uhr

Virtual Reality -  Stage O und Immersion Tanz - Ebene 1

„Das Universum, das andere die Bibliothek nennen, setzt sich aus einer unbestimmten, vielleicht unendlichen Zahl runder Plateaus zusammen. Es gibt keine Regale, keine geschlossenen Bücher. Es gibt nur Geschichten.“  …. Stage 0 ist der Eingang zu einer Bibliothek virtuell erlebbarer Geschichten – z. B.: „Do you exist Miss Q“, eine Gerichtsverhandlung frei nach Stanislav Lem.


16.00 bis 24.00 Uhr

„Schrumm Schrumm – Graphische Ausschreitungen“ - Ebene 1

Die TU Ausstellung „Schrumm Schrumm – Graphische Ausschreitungen" des Arbeitsbereichs Zeichnung und Druckgraphik zeigt Ergebnisse der Suche nach Deutlichkeit, Stringenz und Gewissheit in teils offensichtlicher, ausgeprägter oder unübersehbarer Weise. Die herausragenden Positionen von Studierenden geben  Auskunft über originäre künstlerische Entwicklungen während und kurz nach dem Studium. Die Studierenden präsentieren Experimente mit Raum, Ordnung und Farbe in Graphik und Installation, befragen sich und untersuchen Prozesse. Autobiographische und autonome Reflexionen des Mediums bilden dabei das Spannungsfeld.


16.00 bis 24.00 Uhr

Emerging Artist - das Festival für zeitgenössische Kunst - Ebene 2

Beim Festival „Emerging Artist“ steht die stetig wachsene Szene an Dortmunder bildenden KünstlerInnen, DesignerInnenn und SzenografInnen im Vordergrund und deren Vernetzung und Weiterentwicklung. Es entstehen das grafische Erscheinungsbild, die Ausstellungsgestaltung, Fotografien und das Vermittlungsprogramm in Zusammenarbeit mit Studierenden und Absolventen der hiesigen Hochschulen. Das Festival ist eine Kooperation der UZWEI im Dortmunder U mit dem Dortmunder Kunstverein, dem Kulturbüro und den Hochschulen und wird als Hauptförderer von der WILO-Foundation unterstützt und lädt die BesucherInnen ein, an all diesen Prozessen teilzuhaben.

Führungen: 18.00 Uhr, 19:30  Uhr,

Dauer 20 min.



16.00 bis 21.00 Uhr

 „Museumsumbau. Menschenleben. Moosgummi.“ - Ebene 2

 „Hey MO, was wird aus Dir?“, könnte man das Museum Ostwall im Dortmunder U fragen, denn seine Räume werden gerade komplett umgebaut. Und so wie sich ein Ausstellungsraum verändert, wandelt sich auch der Mensch. Darum lassen wir das Museum zurückfragen: „Und, Mensch, was wird aus Dir?“. Wir rücken Euch in den Fokus und bohren nach: „Wie siehst Du Dich? Was ist Dir wichtig?“. In der Schulwerkstatt auf der UZWEI bieten wir Mitmachaktionen zu diesen Fragen an. Hier kannst Du Dich mit anderen messen, Dich selbst ins Bild setzen und eigenen Kunstwerken Deinen individuellen Stempel aufdrücken. Diesen kannst Du dann mit nach Hause nehmen, um fortan Texte und Dinge als „made by me“ auszuzeichnen.  



17.00 bis 23.00 Uhr

Live-Videocalls - Foyer

Fördere mit uns den innereuropäischen Austausch und vernetze Dich live mit anderen Museumsbesuchern unserer smARTplaces Partner in Europa.  Trete in den Dialog und lerne Leute in Eindhoven, Saragossa und Bilbao kennen.


16.00 bis 23.00 Uhr

Trickfilmmaschine - Ebene 1, 2, 3

REKKER aus Belgien bringt eine Trickfilmmaschine mit! An insgesamt drei Stationen auf der ersten, zweiten und dritten Etage kann jeder auf einfache Weise einen kurzen Stop-Motion-Clip am Digitaltisch aufnehmen. Bilder legen, Fotoaufnahmen machen und abspielen - so einfach kann Trickfilm aus Einzelfotos sein! 


16.00 bis 24.00 Uhr

Der Alt-Right Komplex – Über Rechtspopulismus im Netz - Ebene 3

Die Gruppenausstellung von zwölf internationalen künstlerischen Positionen setzt sich mit Rechtspopulismen auseinander, die heute insbesondere das Internet und die Sozialen Medien zur Verbreitung nutzen.

Führungen: 18:00 Uhr  – 23:00 Uhr

zu jeder vollen Stunde, Dauer ca. 20 min.


16.00 bis 24.00 Uhr

DEW21.Kunstpreis 2019 - Ebene 6

Bereits zum 14. Mal vergibt die DEW21 den DEW21.Kunstpreis und bietet damit bildenden KünstlerInnen aus dem Ruhrgebiet die Möglichkeit, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. In der Ausstellungsfläche der 6. Etage präsentieren die Nominierten Ihre Arbeiten, aus denen die Jury einen Förderpreis und einen Hauptpreisträger ermittelt. Hauptpreisträgerin 2018 ist Sonja Kuprat. Ihre Werke werden besonders in den Fokus gerückt.


17.00 bis 23.00 Uhr

QUERKOPF - innogy-Forum

Das smarte Quiz für Querdenker

Die Konkurrenz ist groß,  dein Hirn raucht, die Zeit drängt und dein Smartphone braucht dringend eine Entscheidung...  

Wenn Du jetzt cool bleibst,  bist Du der ideale Kandidat für das schnelle und schräge Querkopf-Quiz. Mach mit wenn... ... du gelegentlich über den Zaun Deines Kleingarten schaust,  Kultur für Dich mehr als ein Beutel ist, dein Denkmuskel bei Primfaktorzerlegungen nur müde zuckt und deine Phantasie auf einfarbigen Frotier-Handtüchern komplexe Muster erkennt.

Querkopf ist ein Quiz, so brutal und schnell wie der Alltag  und so schräg wie die Leitpfosten am Asselner Hellweg.


17.00 bis 23.00 Uhr

Große Pommesgabel-Sortieraktion - Vertikale

 Der MYTHOS-GILL ist Pommesbude und alltagsarchäologische Spielstätte zugleich. Den Dortmundern ist das vom Bochumer Künstler Matthias Schamp geführte Unternehmen noch in guter Erinnerung: 2016 gab es anlässlich der Dieter Roth-Ausstellung ein Dieter-Roth-Gedächtnisfrittieren und auf dem Platz vorm U das Trojanische Pfeld, ein Hochbeet mit Kartoffeln der Sorte „Troja“.

Anlässlich der Dortmunder Museumsnacht führt der Mythos-Grill nun eine Große Pommesgabel-Sortieraktion durch. Jeder kann mitmachen und kriegt dafür eine Teilnehmerurkunde und Ouzo (ab 18 Jahren)  für lau! In angemessen kontemplativer Weise wird das Verhältnis von Teilen zu einem imaginären Ganzen untersucht. Und weil jede Pommesgabel einen Pinselstrich repräsentiert, ist die Aktion auch als Malerei begreiflich. Zudem fungiert die Sortierstation im Foyer des Dortmunder U in Mythos-Grill-typischer Manier als Äquivalent zu einem gestreuten Blumenteppich.


21.00 bis 24.00 Uhr

3D-Mapping

An der Hausfassade des Dortmunder U wird mit einer gebäudegroßen Kunstprojektion ein überwältigendes 3D-Mapping inszeniert. Geht mit uns auf eine fantastische Reise durch Europa und die Geschichte des U. 


U R ART ist eine Großveranstaltung, die im Rahmen des Langzeitprojektes smARTplaces stattfindet. smARTplaces ist ein visionäres Kooperationsprojekt, das vom Programm Kreatives Europa der Europäischen Union kofinanziert wird und darauf abzielt, zu erproben wie Kunst und Kultur mithilfe digitaler Technologien und neuer Formen der Kulturvermittlung wahrgenommen und erlebt werden können.


Seite wird geladen...