Bedienbarkeit Sitemap Skip menu

DORTMUNDER U
Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund

+49 (0) 231.50-24723
info@dortmunder-u.de

 

Termine

16.05.2014, 18 Uhr

EINTRITTSPREIS

4,00 €

Schnittstelle #3 - Kunst trifft Urbanität

Kunstevent für Studierende und Interessierte, die Museum, Kunst und Kultur einmal anders erleben wollen


Ausstellung, Veranstaltung

U2_Kulturelle Bildung

Museum Ostwall


Schnittstelle #2, Foto: Roland Baege

Schnittstelle #2, Foto: Roland Baege

Zum dritten Mal wird das Museum Ostwall im Dortmunder U in Kooperation mit der U2_Kulturelle Bildung zur „SCHNITTSTELLE“ zwischen Kunst, Design, Musik und Literatur. Ab 18:00 Uhr bieten die Räume und Kunstwerke der Dauerausstellung des Museums Ostwall sowie der U2_Kulturelle Bildung Fläche für Aktion und Reaktion. Die Besucher und Besucherinnen erwarten unter dem Motto „Kunst trifft Urbanität“ Sound-Installationen, Performances, Live-Lyrik, Bands, Spiel und Experiment, Kunst und Design, Kurzführungen und ein DJ-Set von Trust in Wax.
„Urban Movements – Musik und Mode“ ist die passende Ausstellung der U2_Kulturelle Bildung und glänzt mit Sonderaktionen zum gucken, hören, texten und sprechen. Neben interaktiven Exponaten zu Jugendszenen gibt es Musik aus der Region und DesignerInnen und Atelier- gemeinschaften bieten ihre Produkte auf dem Designmarkt an. Mit besonderen Design- und Lifestyleobjekten in Form von Schmuck, Mode, Accessoires und Wohnkultur lädt der Markt zum Bummeln, Shoppen und Staunen ein.

Idee und Konzeption von „Schnittstelle #3“ stammen von der Abteilung Bildung und Kommunikation des Museums Ostwall in Kooperation mit der TU Dortmund, in 2014 erweitert um die Kooperation mit der U2_Kulturelle Bildung im Dortmunder U - im Team mit zehn jungen Kunst- und Kulturschaffenden, Kunstvermittler/innen und Kunstwissenschaftler/innen aus Dortmund auf der 2.,4. und 5. Etage des Dortmunder U.

An diesem Abend können alle Gäste zudem die Ausstellung „World of Matter“ des HardMedienkunstvereins besuchen.
Die Schnittstelle wird gefördert durch die freundliche Unterstützung der Freunde des Museums Ostwall sowie des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW.

 

Seite wird geladen...