Bedienbarkeit Sitemap Skip menu

DORTMUNDER U

Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund

+49 (0) 231.50-24723
info@dortmunder-u.de

 

Termine

01.11. – 30.11.2021

Lyubov Matyunina in Zusammenarbeit mit Jessica Tucker: The Wreckage

HMKV Video des Monats


Ausstellung

Hartware MedienKunstVerein


 

Das HMKV Video des Monats online!

In der Serie HMKV Video des Monats stellt der HMKV im monatlichen Wechsel aktuelle Videoarbeiten internationaler Künstler*innen vor – ausgewählt von Inke Arns. Im November 2021 präsentieren wir:

Lyubov Matyunina in Zusammenarbeit mit Jessica Tucker
The Wreckage
Video, 2016, 5:17 Min.
Courtesy of Lyubov Matyunina & Jessica Tucker

 

Ein Musikvideo gegen die Novemberdepression!

Das Video erzählt eine Geschichte der fernen Zukunft, wenn unsere Zivilisation verschwunden sein wird. Anhand verschiedener Objekte, die sie unter den Sandschichten findet, versucht eine halb menschliche, halb roboterhafte Frau, diese Zivilisation zu verstehen. Wir sehen nur noch Trümmer und Bruchstücke der Welt, die wir einmal kannten. Die Kostüme und Gegenstände sind Lyubov Matyuninas Fantasien über das, was übrig bleibt, wenn alles u.a. wegen des Klimawandels verschwunden ist. Nur die Natur wird bleiben, der weite Ozean und der endlose Sand.

Das Video von Lyubov Matyunina ist in Zusammenarbeit mit Jessica Tucker (Fetter) entstanden, die für die Musik und den Text verantwortlich zeichnet.

 

Lyubov Matyunina, *1985 in Kaliningrad (Sowjetunion), lebt und arbeitet in Amsterdam, NL. Sie hat einen BA-Abschluss von der Gerrit Rietveld Academy, Fine Art, VAV, Amsterdam, NL. Zuvor belegte sie den Kurs "Weltpolitik" an der Universität Gotland, Schweden, und besuchte Kurse an der Internationalen Staatlichen Universität für Auswärtige Angelegenheiten, Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten Russlands, Moskau, und erwarb einen MA in Journalismus an der Russischen Staatlichen Universität Immanuel Kant, Kaliningrad.

Ihre Einzelausstellung Carpetologia wurde im W139, Amsterdam (2017) präsentiert. Ihr Film-Carpet war Teil der ART Rotterdam 2018; "Who can be happy and free?" (2014) erhielt den TENT Academy Public Choice Award in Rotterdam (2014) und wurde für das Hauptprogramm des Filmfestivals "KOROCHE" in Kaliningrad, Russland (2014) und das Internationale Filmfestival Rotterdam (2015) ausgewählt.

Sie nahm an Gruppenausstellungen und Festivals teil, darunter ART Rotterdam (2018); "Post Peace" im Württembergischen Kunstverein Stuttgart (2016); 5. Moskauer Biennale für zeitgenössische Kunst (Sonderprojekt "Playing Nature") (2013), Komentatorki / Women Commentators Festival of Russian & Ukrainian Art in Warschau (2014), Gruppenausstellung "Selected" im Castrum Peregrini in Amsterdam (2014), "No Lands Man" Gruppenausstellung in de PUNT, Amsterdam (2013) und Kunstvlaai Festival of independents, Amsterdam (2012).

Ihr jüngstes Projekt "I am a tool of gentrification" wurde bei PlanB Amsterdam (2021) gezeigt, war Teil des Social Capital von TAAK & LIMA im LAB111 Amsterdam sowie auf verschiedenen Festivals in Deutschland zu sehen und wurde von dem lokalen Amsterdamer Fernsehsender AT5 ausgestrahlt. https://www.lubudubum.com/

Seite wird geladen...