Bedienbarkeit Sitemap Skip menu

DORTMUNDER U
Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund

+49 (0) 231.50-24723
info@dortmunder-u.de

 

Termine

06.08.2020, 19 Uhr

Teilnahme kostenlos!

Kleiner Freitag meets La Dernière Séance #13: District 9


Veranstaltung


Grafik: Mary-Audrey Ramirez / Design: Florida

Grafik: Mary-Audrey Ramirez / Design: Florida

Kleiner Freitag* meets LA DERNIÈRE SÉANCE #13

19:00 Uhr: FÜHRUNG durch die Ausstellung im Dortmunder Kunstverein
20:00 Uhr: FILMVOR FÜHRUNG im Kino im Dortmunder U - District 9 (2009, OmU, 112 Min)

Der dystopische Science-Fiction-Film von Regisseur Neill Blomkamp und Produzent Peter Jackson spielt in Johannesburg, Südafrika. Er erzählt von extraterrestrischen Wesen, die nach ihrer Landung wie Immigranten in Flüchtlingslagern am Rande der Stadt untergebracht werden. Während einer geplanten Umsiedlung stößt man auf außerirdische Technologie.


* Teil des Jubiläumsprogramms KLEINER FREITAG des Dortmunder U: Jeden Donnerstag ab 19 Uhr finden exklusive Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten im und am Dortmunder U statt - hier ist die Vorfreude auf das (fast-)Wochenende garantiert!


-

Überlebensgroß genähte, gebändigte wilde Kreaturen belagern die installativen Inszenierungen von Mary-Audrey Ramirez. Gemeinsam mit Stoffbildern und Objekten erzeugen sie eine fantastische Welt voller popkultureller Zitate: Filme wie Star Wars (seit 1977), Serien wie Stranger Things (seit 2016) und Spiele wie Tomb Raider (1996-2018) sind Teil des kollektiven Bildergedächtnisses und beeinflussen mehr oder minder subtil unsere Sicht auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sowie auf Gesellschaftsstrukturen und Geschlechterverhältnisse.

Wie Menetekel der Auswirkungen der technischen Revolution auf die conditio humana veranschaulichen Ramirez‘ Arbeiten die animierten Parallelwelten als Surrogate unserer Sehnsüchte, Bedürfnisse und Träume. Gleichwohl zeugen sie aber auch von der Faszination, Lust und Freude an eben jenem Eskapismus. Ihre Inszenierungen erzählen wie Erscheinungen aus dem Unbewussten davon, dass sowohl Mensch und Tier, Realität und Fiktion als auch physischer und digitaler Raum längst untrennbar miteinander verbunden sind.

Mary-Audrey Ramirez wurde 1990 in Luxemburg geboren und lebt und arbeitet in Berlin.

Kuratiert von Linda Schröer


Die Ausstellung wird unterstützt von:

Ministerium Für Kultur Und Wissenschaft Des Landes Nordrhein-Westfalen
Hypo-Kulturstiftung
Fonds culturel national
Hellweg - Die Profi Baumärkte
Dortmunder U
Kulturbuero Dortmund

Seite wird geladen...