Bedienbarkeit Sitemap Skip menu

DORTMUNDER U
Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund

+49 (0) 231.50-24723
info@dortmunder-u.de

Onlineangebote des HMKV während der Schließung – Eröffnung der HMKV-Ausstellung Faţadă/Fassade verschoben auf 23. Oktober 2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen durch die Covid-19-Pandemie bleibt der HMKV im Dortmunder U bis mindestens einschließlich 20. April 2020 geschlossen. Um die aktuelle Ausstellung Artists & Agents – Performancekunst und Geheimdienste für den Rest der Laufzeit (bis 19. April) für das Publikum zugänglich zu machen, zeigt der HMKV unter dem Hashtag #HMKVathome Einblicke in und Geschichten rund um die Ausstellung und ihre Entstehung auf den Social-Media-Kanälen des HMKV sowie im HMKV-Newsletter.

Zusätzlich wird ab 1. April 2020 das HMKV Video des Monats, das üblicherweise auf der Ebene 3 im Dortmunder U zu sehen ist, erstmals online auf der Webseite des HMKV gezeigt. Die von HMKV-Direktorin Inke Arns kuratierte Reihe zeigt im monatlichen Wechsel aktuelle Videoarbeiten internationaler Künstler*innen. Im April läuft hier Kerstin Honeits Video Panda Moonwalk or Why Meng Meng Walks Backwards (2018) über eine rückwärts laufende Pandabärin. Seit 2017 werden zwei Riesenpandas aus China für eine Millionensumme an den Berliner Zoo verliehen. Eine Werbemaßnahme, die buchstäblich nach hinten losging: Meng Meng, der weibliche Panda, läuft nur rückwärts – wahrscheinlich aus Protest gegen ihre Gefangenschaft. Kerstin Honeits Video stellt Meng Mengs Protest in Verbindung zu anderen protestierenden Körpern, die Bewegungen im öffentlichen Raum nutzen, um Probleme zu anzusprechen.

Die ursprünglich für den 15. Mai 2020 geplante Eröffnung der Ausstellung Faţadă/Fassade des Hartware MedienKunstVerein wird auf Freitag, 23. Oktober 2020, 19:00 Uhr verschoben. Die Ausstellung läuft vom 24. Oktober 2020 bis 21. März 2021

Die Ausstellung Faţadă/Fassade baut auf dem gleichnamigen kollaborativen Kunstprojekt der Werkstatt Mallinckrodtstraße zur Roma-Baukultur und der im September 2019 realisierten Neugestaltung einer Hausfassade in der Dortmunder Nordstadt auf. Die Ausstellung richtet den Fokus auf eine besondere Form von Architektur, die in den letzten 30 Jahren u.a. in Rumänien entstanden ist. Neben zahlreichen Hausmodellen, die im Rahmen des Projektes entstanden sind und die in der Ausstellung präsentiert werden, wird auch eine Neugestaltung der Vertikale des Dortmunder U von Mitgliedern der Werkstatt Mallinckrodtstraße realisiert. Ein Veranstaltungsprogramm ermöglicht eine Vertiefung und Diskussion der vielen unterschiedlichen Aspekte des Projekts.

Seite wird geladen...