Bedienbarkeit Sitemap Skip menu

DORTMUNDER U
Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund

+49 (0) 231.50-24723
info@dortmunder-u.de

@ Hans Jürgen Landes

@ Hans Jürgen Landes

Eröffnung des Dortmunder U und Finale RUHR.2010 am Samstag, 18. Dezember 2010

Zum Finale der Europäischen Kulturhauptstadt RUHR.2010 und der feierlichen Eröffnung des Dortmunder U präsentieren die Partner im Haus gemeinsam mit verschiedenen Akteuren der Dortmunder Kulturszene am 18. Dezember ab 12:00 Uhr ein spannendes Programm, das Ausstellungen, Musik, Tanz, Theater, Kabarett, Film und einen Markt der Kreativen umfasst. Vor dem Dortmunder U sind auf zwei Bühnen verschiedene Bands zu sehen. Auch auf der 7. Etage, dem kürzlich eröffneten Restaurant VIEW, gibt es ein vielfältiges musikalisches Angebot.

Umfassende Informationen und den genauen Programmablauf finden Sie hier: http://www.dortmund.de/ruhr2010

Kurz vor dem Abschluss des Kulturhauptstadtjahrs im Ruhrgebiet ist das Dortmunder U zum ersten Mal als Ganzes zu erleben. Es wird ein Wandlungsprozess abgeschlossen, der vor zwei Jahren mit dem Umbau des ehemaligen Kellereihochhauses der Dortmunder Union Brauerei zu einem Zentrum für Kunst und Kreativität begann und seit Mai 2010 im Programmprolog mitverfolgt werden konnte. Als ein bleibendes Zeichen für die Nachhaltigkeit der RUHR.2010 lädt das "U" dazu ein, einen Blick in die Zukunft zu werfen.

Das Theater Dortmund zeigt eine Live-Performance der Band Botanica und einen Chor der Kreativen, bestehend aus Kulturschaffenden der Stadt Dortmund, die das Thema "Zukunft der Kultur in Dortmund" künstlerisch aufgreifen. Im Restaurant VIEW über den Dächern der Stadt spielen unter anderem die Dortmunder Philharmoniker. Ebenfalls beteiligt sind das Musiktheater des Theater Dortmund, Leland P., das Theater Fletch Bizzel, die Glen Buschmann Akademie Dortmund, Chantik, das Projekt RuhrHOCHDeutsch u.v.m.

Neben der Sammlungspräsentation Das Museum als Kraftwerk des Museum Ostwall sind die laufenden Ausstellungen Passage im Rahmen von TRANSFER france – nrw (MO in Kooperation mit der Technischen Universität Dortmund) und Orange (Fachhochschule Dortmund, FB Design) zu sehen. Auf der zweiten Etage präsentiert sich das Festival für junge Gegenwartskunst Bohème Précaire mit der Schau sense of wonder.

Ein besonderes Highlight ist die Ausstellung Bild für Bild, die an diesem Tag beginnt. Die Ausstellung ist eine Kooperation des Museum Ostwall mit dem Centre Pompidou, Paris.

Seite wird geladen...