Bedienbarkeit Sitemap Skip menu

DORTMUNDER U
Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund

+49 (0) 231.50-24723
info@dortmunder-u.de

 

Termine

17.11.2017, 20 Uhr

EINTRITTSPREISE
regulär € 
ermäßigt 

Die Kinokasse öffnet eine halbe Stunde vor Filmbeginn. Filmprogramm ohne Werbung!

RESERVIERUNGEN:
Mail: verein@kino-im-u.de

BARRIEREFREIHEIT
Das Kino verfügt über eine induktive Höranlage und ist für RollstuhlfahrerInnen ohne Hilfe zu erreichen.

Twitter
Facebook

AKTUELLES MONATSPROGRAMM (PDF)

Kohle von der Ruhr 2: MALOCHE


Film

RWE Forum | Kino im U

Erdgeschoss


 

Im Rahmen der dreiteiligen Filmreihe KOHLE VON DER RUHR zeigen wir:

MÄNNER VOR KOHLE

(BRD 1961),

34 Min., s/w

Buch Rüdiger Proske, Max Helmut Rehbein Kamera Alfrids Romanus, Rudolf Jasmer Produktion ‚Spiegel der Zeit‘, Hamburg; in Zusammenarbeit mit dem Steinkohlenbergbau

Trotz des einsetzenden massiven Zechensterbens sind die beiden prominenten Fernseh- journalisten 1960/61 zuversichtlich, daß die moderne, hochtechnisierte Kohlegewinnung weiterhin aussichtsreiche Berufsperspektiven bietet, auch für Jugendliche. (Selbst-)Dar- stellung des bundesdeutschen Steinkohlenbergbaus und Nachwuchswerbung.

MENSCHEN AM ARBEITSPLATZ:

FÖRDERMASCHINIST AN DER DAMPFMASCHINE

(BRD 1980) 13 Min., s/w

Buch, Regie Reinold Schnatmann Kamera Otmar Schmid Assistenz Berthold Schweiz

Schnitt Petra Mantoudis Produktion Reinold Schnatmann Produktion, München; im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Unfallforschung, Dortmund

Die außergewöhnliche körperliche wie psychische Belastung und die isolierte Arbeits- situation eines Fördermaschinisten im Bergbau werden in den eindrücklichen Bildern dieses Porträts spürbar. Der Dokumentarfilm entstand 1980 auf Zeche Waltrop, kurz vor Stillegung der dortigen letzten Dampffördermaschine im Ruhrgebiet, mit der auch der Maschinist Ernst Kromat nach 25 Jahren ‚auf dem Bock‘ in Ruhestand ging.

MATTE WETTER – ARBEIT UNTER TAGE

(BRD 1980) 62 Min., s/w

Buch, Montage Werner Ruzicka, Theo Janßen Kamera Christoph Hübner
Mitarbeit Theo Janßen, Werner Ruzicka Ton Werner Ruzicka, Theo Janßen, Gabriele Voss Unter-Tage-Team:
Kamera Christoph Hübner, Theo Janßen Ton Dörte Eißfeld, Michael Braun, Gabriele Voss Schnitt Hanne Huxoll Produktion RuhrFilmZentrum, Bottrop/Bochum-Langendreer; mit Unter- stützung der Landeszentrale für politische Bildung NRW, Düsseldorf
Erstsendung WDR. Schauplatz, 15. Dezember 1981

Bottrop, Zeche Prosper, Schacht II, Flöz Dickebank. In 1000 Metern Tiefe vor Kohle zu arbeiten ist, trotz modernster Technik, immer noch Knochenarbeit. Mit der Einführung neuer Maschinen wurden auch die Förderleistungen erhöht, und Staub und Hitze bestim- men auch heute den Arbeitsalltag der Bergleute. Und ehemalige Kumpel erinnern sich an ihre Zeit unter Tage, 50 Jahre zuvor.

Aus dem fünfteiligen Filmzyklus Prosper/Ebel – Chronik einer Zeche und ihrer Siedlung. Im Anschluss Filmgespräch mit Werner Ružička

Konzeption und Moderation:

Paul Hofmann, Kinemathek im Ruhrgebiet - FilmArchiv für die Region 2017

Eine Kooperationsveranstaltung der Kinemathek im Ruhrgebiet, des Fritz-Hüser-Instituts und des Kino im U.
Gefördert durch die RAG-Stiftung und die Fritz-Hüser-Gesellschaft e.V.