Bedienbarkeit Sitemap Skip menu

DORTMUNDER U
Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund

+49 (0) 231.50-24723
info@dortmunder-u.de

 

Termine

07.09.2017, 20 Uhr08.09.2017, 20 Uhr

EINTRITTSPREISE
regulär € 
ermäßigt 

Die Kinokasse öffnet eine halbe Stunde vor Filmbeginn. Filmprogramm ohne Werbung!

RESERVIERUNGEN:
Mail: verein@kino-im-u.de
Telefon: 0231.50 25 486

BARRIEREFREIHEIT
Das Kino verfügt über eine induktive Höranlage und ist für RollstuhlfahrerInnen ohne Hilfe zu erreichen.

Twitter
Facebook

AKTUELLES MONATSPROGRAMM (PDF)

HIGH RISE (OmU)


Film

Hartware MedienKunstVerein, RWE Forum | Kino im U


© DCM

© DCM

UK | 2015 | 118 min | OmU | FSK ab 16

Regie: Ben Wheatley

MIT: Tom Hiddleston, Luke Evans, Sienna Miller, Jeremy Irons, Elisabeth Moss

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=kzfYQjAh698

 London im Jahr 1975. Robert Laing, ein frisch geschiedener, junger und wohlhabender Arzt, zieht in ein gerade fertiggestelltes Hochhaus im Stil des Brutalismus. Die Bewohner leben hier als isolierte Gemeinde vom Rest der Gesellschaft abgeschnitten. Das Gebäude soll eine ganz neue Ebene von Luxus ermöglichen: Es bietet Bewohnern alle Annehmlichkeiten des modernen Lebens, vom Supermarkt bis zum Fitnessstudio, und ein Verlassen des Hochhauses ist eigentlich nicht mehr nötig. Je höher eine Person im Hochhaus wohnt, desto höher ist ihr Status. Doch nach und nach kommt es zu Spannungen zwischen den Bewohnern, und das komplexe soziale Gefüge des Hochhauses wird zum modernen Alptraum. Die Lichter gehen aus, die Aufzüge halten an, aber die Party geht weiter.

HIGH RISE ist Ben Wheatleys Verfilmung des gleichnamigen dystopischen Romans von J.G. Ballard aus dem Jahr 1975.„Zwischen gut gelauntem Nihilismus und satirischer Kulturkritik beschreibt HIGH RISE einen Ort, an dem sich die Gesellschaft häutet. Ob sie sich dabei ihrer selbst entledigt oder aber zu einer neuen Form findet, bleibt abzuwarten. Der Vorgang aber, so unappetitlich er auch sei, ist faszinierend anzusehen.“ (David Kleingers, Spiegel Online)

 Wir zeigen den Film anlässlich der Ausstellung „Gesellschaft zur Wertschätzung des Brutalismus / The Brutalism Appreciation Society" des HMKV.

Seite wird geladen...