Bedienbarkeit Sitemap Skip menu

DORTMUNDER U
Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund

+49 (0) 231.50-24723
info@dortmunder-u.de

© Stiftung Westfälisches Wirtschaftsarchiv Dortmund

© Stiftung Westfälisches Wirtschaftsarchiv Dortmund

Geschichte

1926 wurde unter der Leitung von Emil Moog der Bau eines Kellerhochhauses der Dortmunder Union-Brauerei begonnen, das nach nur 14 Monaten Bauzeit bereits 1927 in Betrieb genommen werden konnte. Das Gebäude, heute nach dem erst 1968 aufmontierten goldenen "U" gemeinhin als "Dortmunder U" bekannt, blickt nach 82 Jahren seines Bestehens einer neuen Nutzung als Zentrum für Kunst und Kreativität entgegen, das im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt RUHR.2010 der Öffentlichkeit übergeben wurde.

Symbol für den Strukturwandel

Es war bis 1994, also insgesamt 67 Jahre lang, Produktionsstätte für Bier und symbolisiert daher nicht nur einen kulturell initiierten Strukturwandel, sondern auch ein wichtiges Kapitel ereignisreicher Dortmunder Wirtschaftsgeschichte.

 

Dabei ist die wechselvolle Geschichte der Dortmunder Brauwirtschaft im Allgemeinen und der Dortmunder Union-Brauerei im Besonderen, die viele Jahrzehnte Deutschlands größte Brauerei war, immer eng mit der Dortmunder Stadtgeschichte verbunden.

Text: Dr. Karl-Peter Ellerbrock
Direktor der Stiftung Westfälisches Wirtschaftsarchiv

Seite wird geladen...